Qualicert / Qualitop

Start Foren Betriebswirtschaft / Führung Qualicert / Qualitop

Schlagwörter: 

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #892
    marianne.lanz
    Teilnehmer

    Liebe Kolleginnen und Kollegen

    Bei uns in der MTT gibt es von Abonnenten her immer wieder Anfragen und Reklamationen, weshalb wir nicht zertifiziert seine und sie so keinen Beitrag ans MTT Abo von ihrer Krankenkasse erhalten.
    Bisher haben wir uns auf den Standpunkt gestellt, dass wir als MTT mit Patienten höheren Standards unterworfen sind, als Qualitop verlangt – abgesehen davon sind wir nicht bereit, einen hohen Betrag für diese Pseudo-Qualitäts-Kontrolle auszugeben.

    Wie sind Eure Erfahrungen? Ist jemand überhaupt qualicert/qualitop anerkannt?

    Sonnige Grüsse aus Schaffhausen
    Marianne Lanz

    #893
    frank.spengler
    Teilnehmer

    Liebe Marianne
    Am Standort Liestal des Kantonsspitals Baselland betreiben wir auch ein med. Trainingscenter. Zu beginn (vor mehr als 17 Jahren) waren wir Qulaitop zertifiziert. Die Auflagen wurden aber immer wie höher und vor allem unsinniger. Beispielsweise wollte sie, dass alle MA einen externen REA-Kurs absolvieren, obwohl bei uns eine REA-Fortbildung jedes Jahr intern stattfindet und obligatorisch ist und die REA-Equipe nach Alarmierung innerhalb von 40-50 Sekunden im Trainingscenter ist. Dies kann kein Fitnesscenter nur annähernd bieten. Sie beharrten aber darauf und so habe ich die Zusammenarbeit und Mitgliedschaft gekündet. Je nach Krankenkasse und Zusatzversicherung zahlen aber Krankenkassen, welche nicht Qualitop/Qualicert angeschlossen sind trotzdem an ein Abo eines med. Trainingscenters. Dies können die Kunden bei ihrer Versicherung abklären. Wegen der fehlenden Qualtop-Zertifizierung haben wir weder Kunden verloren noch wurde es schwieriger, neue Kunden zu generieren.

    Viele liebe Grüsse

    Frank Spengler

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 8 Monaten von frank.spengler.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 8 Monaten von frank.spengler.
    #896
    Pirmin Oberson
    Verwalter

    Hoi Marianne.

    Ich habe das ganze mal in Zofingen abgeklärt von etwa 3 Jahren. Aus den Gründen, welche Frank schön schildert, haben wir auch auf eine Qualitop- Zertifizierung verzichtet. Wir haben mit diversen Kassen jedoch dann direkt Kontakt aufgenommen und haben hier einige Zusagen erhalten. Hier kann dir sicherlich Annina Steffen noch mehr dazu sagen. Auf alle Fälle bin ich dabei auch immer wieder auf die Aussage gestossen, dass viele Versicherungen Qualitop gar nicht mehr als Referenz nehmen und ihre eigenen Kriterien festlegen.

    wir haben also den Patienten jeweils gesagt, dass sie bei der Versicherung anfragen sollen. Die meisten, welche ich in Erinnerung habe, bekamen den entsprechenden Zustupf aus der Zusatzversicherung bezahlt.

    Liebe Grüsse aus Nottu
    Pirmin Oberson

    #898
    cor.dekker
    Teilnehmer

    Liebe Marianne,

    Auch fast seit dem Anfang der Qualitop-Existenz sind wir dabei und haben bis jetzt keine Probleme gehabt mit irgendwelche Abläufe und/oder Kontrollen. Wir haben ein öffentlichen Fitness-Zentrum und wird rege gebraucht. Die Anfrage für die Qualitop/-Cert kommt doch bei uns sehr regelmässig zum Zug und viel Kunden/Trainierenden sind froh diesen Beitrag zurückverlangen zu können ohne wenn-und-aber.
    Weitere Verhandlungen mit Versicherungen und Krankenkassen haben wir daher nicht gemacht, wäre aber eine Option abzuklären, wenn die Zertifizierung nicht angestrebt wird.
    Die Problematik mit den REA-Kurse kennen wir nicht, unsere interne REA-Kurse sind offiziell anerkannt und werden alle 2 Jahren aktualisiert. Die Diskussion des Sicherheitsdispositiv hatten wir auch vor 17 Jahr, aber nur einmal und war direkt erledigt (interne REA im Spital).

    LG Cor Dekker Leiter Therapien Spital Zollikerberg

    #900
    cecile.mueller
    Teilnehmer

    Liebe Alle

    Auch wir im Kantonsspital Frauenfeld bieten Abos für die MTT an, sind aber nicht Qualitop-zertifiziert. Ab und zu sprechen uns die Kunden darauf an. Unser Argument ist das Gleiche wie im KS SH.

    Lieber Gruss aus Frauenfeld

    Cécile Müller
    Leiterin Physio-/Ergotherapie
    Kantonsspital Frauenfeld

    #905
    juerg.bosshard
    Teilnehmer

    Liebe Marianne

    Wir hatten von 1998 bis 2008 die Qualitop Zertifizierung. Bei uns hat eine neue Marktpolitische Regelung von Qualitop den Ausschlag gegeben, dass wir das beendet haben. Es wurde eingeführt, dass wenn ein Physiotherapeut auf der Trainingsfläche eine KVG/UVG-Leistung erbringt, die Fläche als nicht beaufsichtigt gilt und wir noch zusätzlich jemanden zur Beaufsichtigung abstellen müssen, und wenn der gleiche Therapeut die gleiche Übung einem Kunden mit Abonnement instruiert, die Fläche als beaufsichtigt gilt. Diese Regelung wurde eingeführt, um die Hürden für an Physiotherapien angeschlossene Trainingscenter höher zu setzen. Wir waren dann zu klein um dies finanzieren zu können. Sicher sind einige wenige Kunden deswegen abgesprungen, aber nicht viele. Wie Frank beschreibt, hatten wir auch jedes Mal bei den Audits Diskussionen wegen der Rea-Ausbildung, wegen der fehlenden Taschenlampe, obschon das Spital eine Notstromanlage hat und innert einer Minute wieder Strom ist….
    Bei uns hat sich der Wechsel weg von Qualitop nicht gross ausgewirkt.

    Beste Grüsse aus dem Berner Oberland
    Jürg Bosshard

    #906
    annina.steffen
    Teilnehmer

    Liebe Marianne

    Wie Pirmin Oberson bereits berichtet hat, betreiben wir im Spital Zofingen ebenfalls ein MTT für externe Abonnenten. Grundsätzlich lohnt sich für uns eine Mitgliedschaft definitiv nicht, da wir zu klein sind. Wir lassen Patienten jeweils selbständig vorgängig abklären, ob ihre Kasse einen Beitrag übernimmt. Da unser MTT mittlerweile bei vielen Kassen regional bekannt ist, wird auch häufig ein Anteil von der Zusatzversicherung übernommen.

    Viele Grüsse aus Zofingen

    Annina Steffen, Leitung Physiotherapie Spital Zofingen

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.