Antrag physioswiss

Start Foren Diverses Antrag physioswiss

Schlagwörter: 

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #855
    Pirmin Oberson
    Administrator

    Hallo zusammen.

    Wie versprochen hier das Forums- Thema zum formulierten Antrag an physioswiss. Für Fragen und Anregungen stehen wir euch gerne zur Verfügung.
    Herzliche Grüsse

    Der Vorstand

    #858
    lorenz.moser
    Teilnehmer

    Lieber Vorstand

    Besten Dank für den Antrag „ständiges Gremium Klinik-Cheftherapeuten“. Ich gehe mit Euch einig, dass es nicht zielführend ist, dass die Kommission der Cheftherapeutinnen und Cheftherapeuten ersatzlos gestrichen wurde.

    Hingegen erlaube ich mir als langjähriges Vorstandsmitglied und noch amtierender Präsident von physioaargau folgende Bemerkungen:

    – Mit der neuen Organisationsentwicklung im ZV wird den Präsidenten zusätzlich eine andere Rolle als bisher zugedacht, sie werden vermehrt auch strategisch mit dem ZV
    arbeiten. Dadurch werden sicherlich auch die Präsidentensitzungen inhaltlich anders gestaltet werden. Die Informationen und Inhalte werden dann in den verschiedenen
    kantonalen Vorständen mit den Delegierten diskutiert werden.
    – Aus meiner Sicht ist es nicht nötig, dass dort zusätzlich ein/e CheftherapeutIn teilnehmen wird. Sonst bräuchte es auch einen Vertreter aus einer (wie auch
    immer) selbständigen Kommission.

    Vielmehr möchte ich die leitenden Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten ermutigen in den kantonalen Vorständen aktiv mitzuarbeiten, dort die Anliegen der Cheftherapeuten der entsprechenden Präsidentin mit auf den Weg in eine Präsidentenkonferenz von physioswiss mit einem klaren Auftrag mitzugeben. Damit hat man auch ein Mittel, direkt Einfluss zu nehmen, was mit einem Sitz ohne Stimmrecht nicht der Fall sein wird.

    Herzlicher Gruss

    Lorenz Moser
    Leiter PT KSA
    Präsident physioaargau

    #859
    marianne.lanz
    Teilnehmer

    Lieber Vorstand

    Herzlichen Dank für diesen gut formulierten Antrag, damit wir weiter unsere Interessen einbringen können.

    Ich finde Euren Antrag sehr gut und eine Einbindung wie von Euch formuliert sehr wichtig. Eine verstärkte Einbindung der Chef-PT in die Kantonalverbände hat aus meiner Sicht überhaupt nicht den Effekt, den wir uns wünschen: nämlich der Austausch über Klinik-relevante Themen und diese gebündelt einzubringen und zu positionieren.

    Es wäre gar nicht möglich, uns unter Präsidenten und Delegierten so sehr zu vernetzten, da weder unsere Anzahl noch das Gremium unsere Bedürfnisse abdeckt.
    Um konstant und auch auf aktuelle Fragen am Puls zu bleiben, unterstütze ich das Anliegen, ein regelmässiges Gremium zu pflegen. Ich finde, man müsste dann aber auch den Informationsfluss von dieser Person, welche bei der PK dabei ist, bis zu den regionalen Gremien definieren und verbindlich beschreiben.

    Herzliche Grüsse

    Marianne Lanz, Spitäler SH

    #860
    madeleine.isler
    Teilnehmer

    Lieber Vorstand

    Auch von meiner Seite herzlichen Dank für diesen sehr wichtigen Antrag für eine angemessene Einbindung der Klinik-Cheftherapeuten.

    Ich unterstütze die Aussagen von Marianne Lanz voll und ganz. Das heisst, aus meiner Sicht ist ein ständiges Gremium Klinik-Cheftherapeuten zwingend nötig.

    Ergänzend wäre es natürlich sehr gut, wenn wie von Lorenz Moser vorgeschlagen mehr leitende Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten aktiv in den kantonalen Vorständen mitarbeiten würden 🙂 

    Herzliche Grüsse

    Madeleine Isler, Stadtspital Triemli Zürich

    #861
    manuela.straessle
    Teilnehmer

    Lieber Vorstand
    Herzlichen Dank für euer Engagement. Auch ich stehe hinter der Aussage von Marianne Lanz und dass eine Einbindung in die Präsidentenkonferenz nicht den gewünschten Effekt bringen wird, da hier unterschiedliche Anliegen vermischt werden. Ein ständiges Gremium Cheftherapeuten kann meiner Meinung nach unsere Bedürfnisse effizienter erfassen und bei physioswiss einbringen. Wie genau, müsste noch geklärt werden.
    Dass sich die Cheftherapeuten in den Kantonalverbänden engagieren ist sicher wichtig, aber auch da vertreten wir „nur“ eine Minderheit und unsere Anliegen haben weniger Gewicht.

    Herzliche Grüsse
    Manuela Strässle, Spital Herisau

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.