Antwort auf: SUVA Kostengutsprache MTT

Start Foren Betriebswirtschaft / Führung SUVA Kostengutsprache MTT Antwort auf: SUVA Kostengutsprache MTT

#940
juerg.bosshard
Teilnehmer

Hallo Marianne

Das Vorgehen der SUVA entspricht der offiziellen Auslegung des Tarifs, wie das übrigens auch Markus Tschanz von der H+ so vertritt. Eine Verordnung gilt grundsätzlich für 9 Sitzungen, dies gilt auch für MTT. Bei MTT kommt zusätzlich die Limite von 3 Monaten hinzu. Daher hat es sich breit eingebürgert, dass 3 Monate MTT verordnet und auch bezahlt werden. Korrekterweise würde man auch da mehrere Verordnungen à 9 Sitzungen benötigen. Selbstverständlich kann im gegenseitigen Einvernehmen etwas anderes abgemacht werden.

Sonnige Grüsse
Jürg Bosshard, Spitäler FMI AG, Spital Interlaken